Wir über uns

Das Deutsche Seniorenschach ist im Deutschen Schachbund hervorragend organisiert, ja es gilt für andere Länder gemäß Aussage der ECU und der FIDE als beispielgebend.

In allen Landesverbänden gibt es Referenten für Seniorenschach, die dafür sorgen, dass es seniorengerechte Turniere gibt mit etwas reduzierter Bedenkzeit, einem ansprechenden Ambiente, hervorragender Organisation, besonders freundschaftlichen Kontakt unten den Senioren und oftmals gehen die Bemühungen der Referenten auch noch über diesen Rahmen hinaus.

Aber eines können die Referenten nicht: Ihren finanziell Ärmsten unter den Armen Geld in die Hand drücken, damit die sich mal ein Seniorenturnier leisten können.

Und hier setzt die Arbeit des Förderkreises der Senioren im DSB ein. In der Satzung dieses gemeinnützigen, eingetragenen Vereins - dem DSB freundschaftlich verbunden - heißt es: Seine (des Vereins) Aufgabe ist die Förderung des Seniorenschachs und die Betreuung der Senioren im Deutschen Schachbund.
Um diese Aufgabe zu erfüllen sammeln wir durch Beiträge und Spenden an, um mit diesen Mitteln Spieler zu unterstützen, die hier von Grundsicherung oder einer Minimalrente leben müssen-
Unser Beitrag ist € 20.-- im Jahr, für den Normalbürger absolut erschwinglich, aber diese Rechnung geht nur auf, wenn sich viele, viele, viele Senioren an dieser Aktion beeteiligen.

Wir stehen kurz vor der Aufnahme des 800. Mitgliedes und die Vision der 7 Gründungsmitglieder ist Wirklichkeit geworden.

< zur Startseite